Erfahrungsbericht - BEIT Systemhaus GmbH


Wolfgang Friedl

Competence Center Applications
BEIT Systemenhaus GmbH

Die Gauselmann Gruppe steht für modernstes Freizeit-Entertainment. Seit Jahren belegt das ostwestfälische Familienunternehmen als Hersteller, Anbieter und Betreiber von Geld-Gewinnspiel- und Unterhaltungsspielgeräten in Deutschland, Europa und weltweit einen der vorderen Plätze.

Die eigenständige Tochterfirma BEIT Systemhaus GmbH ist als IT-Dienstleister für die Beratung und  Entwicklung der Informationstechnologie sowohl für die Gauselmann Gruppe als auch außerhalb des Konzerns tätig. Zu den angebotenen Leistungen in den Gruppenfirmen zählt auch die Bereitstellung von Mobiltelefonen und deren Abrechnung. Die mobile Erreichbarkeit der Mitarbeiter gehört in vielen Servicebereichen des Unternehmens zu den grundlegenden Voraussetzungen für die gelebte Kundennähe. Aus diesem Grund verwaltet die BEIT Systemhaus GmbH zurzeit etwa 1.000 Mobilfunkverträge.

Voraussetzung für eine optimale Verwaltung der dadurch anfallenden Daten ist eine leistungsstarke Software, die außer einer kostenstellengerechten Abrechung auch weitere Anforderungen abdecken kann. Dazu setzen wir seit Jahren das Produkt DORENA Professional (Rechnungsverarbeitung) aus dem System Telenüp der Bodo Peters TK-Management GmbH ein. Durch die Kombination mit dem Produkt ComEdi/Filework sind wir unter anderem in der Lage, sämtliche Mobilfunkabrechungen der verschiedenen Telekommunikationsprovider automatisch einzulesen.

Die Daten werden dabei den verschiedenen, im System modulübergreifend hinterlegten Stammdateninformationen zugeordnet. Hierzu zählen zum Beispiel auch die digitalisierten Verträge der Nutzer, welche dem Stammsatz als Dokument angehängt wurden und somit von allen Sachbearbeitern ohne langes Suchen in Akten eingesehen werden können.

Aber nicht nur die Zuordnung der Kosten zu den entsprechenden Kostensammlern, sondern auch die vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten sind sehr wichtige Funktionen im Rahmen der regelmäßigen Controling-Aktivitäten. Durch die Möglichkeit, die Vertragsoptionen kontinuierlich an das Telefonieverhalten der einzelnen Anwender anzupassen, ist ein großes Einsparungspotenzial gegeben.

Des Weiteren können individuelle Reports erstellt werden, die im Standardprodukt nicht enthalten sind, die jedoch für einzelne Bereiche von besonderer Bedeutung sein können. Neben den unbegrenzten Auswertungsmöglichkeiten stehen verschiedene Exportfunktionen zur Verfügung, so dass keine Fragen offen bleiben.

Alles in allem bietet das System Telenüp, aus dem wir neben dem Modul DORENA auch die Module ComEdi/Filework, CDP, Interkom und ReBilling einsetzen, ein umfangreiches Werkzeug, mit dem die Kosten im gesamten Telekommunikationsbereich kontrolliert und minimiert werden können. Hierzu zählt auch die Anbindung an die verschiedenen Telefonanlagen sämtlicher Standorte in Deutschland.